Hotel Caspar Muri
Buchen

Tisch buchen:

Culinary Market 2024

Winzer zu Gast:

Luisier Vins - Clément Luisier - Saillon VS

Der talentierte Winzer Clément aus Saillon im Unterwallis ist ein echter Shooting Star. Der Gault & Millau kürte den 23-Jährigen zum Rookie des Jahres 2024. Seine Familie bewirtschaftet seit Generationen 14 Hektar Reben zwischen Saillon und Leytron. Mit 18 Jahren begann Clément, eigene Weine aus familieneigenen Trauben zu produzieren. Heute ist er diplomierter Winzer und Weintechnologe und keltert Weine von 5 Hektar streng biologisch zertifizierten Weinbergen.
Clément setzt auf einheimische Rebsorten wie Petite Arvine, Fendant und Humagne Rouge sowie Syrah, Pinot Noir und Gamay. Seine Weissweine reifen im Stahltank auf der Hefe, um Mineralität und Salzigkeit zu betonen, während seine Rotweine in Barrique und größeren Fässern ausgebaut werden.

Weingut Irsslinger, Robert Irsslinger- Wangen SZ

Chantal und Robert Irsslinger erfüllten sich 2017 mit der Übernahme des am oberen Zürichsee gelegenen Weinguts Clerc Bamert einen Traum. Die 4 Hektar Reben, teils am Buechberg in Wangen SZ und teils unter den Benediktinern des Klosters St. Otmarsberg in Uznach, profitieren von idealen Bedingungen wie Schutz vor Unwettern und optimaler Wasserzufuhr. Wer jetzt denkt, dass regionaltypisch Pinot Noir, Räuschling und Co. in der Flasche landen, hat sich getäuscht. Mit Blaufränkisch, Scheurebe, Merlot und Zweigelt setzt der Falstaff-Nachwuchswinzer 2023 auf untypische Sorten. Einer seiner Weine schlägt zudem schweizweit hohe Wellen. Wortwörtlich, so lagert sein „Wellentänzer“ während 90 Tagen auf dem Zürichsee, bevor er in die Flasche kommt.

Vereinigte Weingüter Schittler-Becker, Julia Schittler - Zornheim DE

Julia Schittler ist eine leidenschaftliche Jungwinzerin aus Rheinhessen, die nach ihrer Winzerlehre und internationalen Reisen den elterlichen Betrieb modernisiert. 2019 wurde sie vom VINUM Magazin zum Talent des Jahres gekürt und die NZZ titelte zuletzt «Julia Schittler ist die grosse Newcomerin in der deutschen Weinszene“.  Julia kombiniert Tradition mit Innovation und legt Wert auf Handlese und die individuelle Auswahl von Trauben und Lagen. Ihre Weine spiegeln den Charakter der Rebsorten und das Terroir wider, insbesondere die einzigartigen Bedingungen des Zornheimer Bergs oder der Weltbekannten Riesling Einzellage am Roten Hang. Im Keller experimentiert sie mit Maischestandzeiten und Holzfässern, um ihren Weinen eine persönliche Note zu verleihen.

Schloss Neuweier, Robert Schätzle- Baden-Baden DE

Robert Schätzle, aufgewachsen in einem Winzerbetrieb am Kaiserstuhl, gab seine Karriere als Biotechnologe auf, um sich dem Weinbau zu widmen. Nach einem Oenologie-Studium in Bordeaux und Praktika bei renommierten Weingütern erwarb er 2012 das 750 Jahre alte Weingut Schloss Neuweier.
Die Monopollagen Schlossberg und Mauerberg, ausschließlich mit Riesling bestockt, bieten ideale Bedingungen durch ihre südliche Ausrichtung und einzigartige Böden. Diese Lagen produzieren Spitzenweine mit beeindruckender Mineralität und Aromenvielfalt, unterstützt durch warme Rheinwinde und kühle Schwarzwaldwinde. Bereits Luftschiff «Graf Zeppelin» kredenzte den Mauerwein auf seinen Flügen.

Bodega Can Axartell – Karl Heimers- Illes Balears SP

Mit Karl Heimers fliegt der Head of International Sales der Bodega Can Axartell bei uns ein, um die fantastischen Weine der Insel vorzustellen.
Die Familie Schwarzkopf gründete 1999 das Weingut Can Axartell auf Mallorca, das eine 800 Jahre alte Weinbautradition wiederbelebte. Die Finca setzt auf Bio-Anbau und Nachhaltigkeit und nutzt eine Bodega in einem alten Steinbruch zur Weinlagerung. Can Axartell konzentriert sich auf autochthone mallorquinische Rebsorten wie Callet und Manto Negro und erforscht alte Sorten. Mit 34 Hektar Weinbergen rund um die Finca und weiteren 22 Hektar nahe Villafranca de Bonany erstreckt sich das Weingut über eine vielfältige Landschaft.

TresPiedras, Jorge Arandilla - Fuentecén SP

Jorge Arandilla ist Weinbauer in vierter Generation in Fuentecén im Ribera del Duero. 2016 gründete er Bodegas Tres Piedras als Hommage an eine uralte Getreidemühle im Dorf. Sein Ziel ist es, historische Weinberge zu bewahren und einzigartige Terroir-Weine zu erzeugen. Er übernahm im Laufe der Jahre zusätzliche Weinberge und sanierte einen alten Natursteinkeller aus dem 18. Jahrhundert für die Weinbereitung.Die Weinberge von Tres Piedras liegen über 800 m hoch und profitieren von einem kontinentalen Klima mit großen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht. Neben Tempranillo und Garnacha werden auch seltene Rebsorten wie Bobal und Albillo Mayor angebaut. Der “Santa Cruz” Albillo Mayor ist eine absolute Rarität mit knapp 1000 Flaschen jährlich. Heute gehört die Bodegas Tres Piedras zu den 10 besten Weingütern im Ribera del Duero.

TICKETS

Culinary Market 2024 - Tageseintritt

Sonntag, 8. September 2024, 15:00 - 22:00 Uhr

In Zusammenarbeit mit unserem erfahrenen Team und dem Gastgeber Sebastian Rabe, Küchenchef der beiden "Caspar"-Restaurants, haben die Köche die Möglichkeit, ihr kulinarisches Können unseren Gästen zu präsentieren.
Freuen Sie sich darauf, eine Geschmacksexplosion nach der anderen zu geniessen – den ganzen Nachmittag bis in den Abend hinein, inklusive Getränken.
Es ist auch eine Gelegenheit, Gleichgesinnte zu treffen, die eine Leidenschaft für feines und exklusives Essen teilen.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets und erleben Sie einen
unvergesslichen Tag voller Genuss und Geselligkeit!

Preis pro Person: CHF 299

«Hinter den Kulissen» - Veranstaltung vor dem Event

Sonntag, 8. September 2024, 14:00 - 15:00 Uhr

Blicken Sie hinter die Kulissen von unserem "Culinary Market 2024"
Am Veranstaltungstag öffnen wir vor dem Markt exklusiv den Weinkeller für einen genussvollen Apéro mit kleinen Häppchen von unserem Küchenchef Sebastian Rabe.
Anschliessend erhalten Sie einen persönlichen Rundgang durch den Markt mit unserem Direktor Samuel Bachofner.

Highlights:

  • Apéro im Weinkeller: Geniessen Sie von 14.00 bis 14.30 Uhr kleine Häppchen und ein Cüpli zum Ankommen.
  • Rundgang durch den Market: Lassen Sie sich persönlich von Direktor Samuel Bachofner durch den Market führen und lernen Sie die Gastköche persönlich kennen.

Preis pro Person: CHF 50, inklusive Getränke
Hinweis: Maximal 24 Personen.
Tickets für den Culinary Market sind separat erhältlich.

Sponsoring - Culinary Market 2024

Wie es so schön heisst: "Liebe geht durch den Magen" 

Gewinnen Sie mit kulinarischem Hochgenuss neue Kunden für Ihre Marke!
Das Ziel des Sponsorings ist es, die Veranstaltung zu unterstützen und zu fördern. Im Gegenzug erhalten die Sponsoren Sichtbarkeit während des Events und attraktive Vorteile, abhängig vom gewählten Sponsoring-Paket.
Lassen Sie Ihre Kunden durch unser Angebot kulinarische Höhenflüge erleben und festigen Sie so Ihre Kundenbeziehung.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter 056 200 71 00 oder senden Sie eine E-Mail an marketing@casparmuri.ch.

Impressionen vom Culinary Market by Caspar am 17.9.2023