Die Restaurants Adler und Ochsen


  4
Hotellounge im Adler (Visualisierung – Änderungen vorbehalten)
Adler Gaststube (Visualisierung – Änderungen vorbehalten)
Ansicht Küche im Adler (Visualisierung – Änderungen vorbehalten)
Adler Wintergarten (Visualisierung – Änderungen vorbehalten)

Hotellounge im Adler (Visualisierung – Änderungen vorbehalten)

Adler Gaststube (Visualisierung – Änderungen vorbehalten)

Ansicht Küche im Adler (Visualisierung – Änderungen vorbehalten)

Adler Wintergarten (Visualisierung – Änderungen vorbehalten)


«Adler» – ab Februar 2022

Im modernen Gasthof Adler mit seinem einmaligen Wintergarten verwöhnt Sie Küchenchef Sebastian Rabe mit einer unkomplizierten, aber überraschenden Murianer Küche. Aufgetischt wird im weitesten Sinne, was Tradition hat. Die Bäuerinnen und Bauern aus der Umgebung liefern die Zutaten, die von Rabes Team mit viel Respekt und der Kreativität einer zeitgemässen Gastronomie zubereitet und geschmacklich vollendet werden.

Ein spannendes Potpourri an regionalen und nationalen Weinen, angereichert mit speziellen Tropfen aus dem nahen Ausland, die zum Konzept passen, runden das kulinarische Angebot ab. Für besonders entspannte Momente sorgt die «Adler Lounge», in der auch Cocktails und Häppchen serviert werden.

Auch wenn er sich frisch und modern präsentiert: Der «Adler» ist eine eigentliche Dorfbeiz: Hier sind alle willkommen – vom Dreikäsehoch über die Geschäftsfrau bis zum Vereinsmeier und zur Jassrunde. Selbst brave Hunde dürfen sich zur Tischrunde gesellen.


Geöffnet:  7 Tage pro Woche von 7 bis 23 Uhr
Nichtraucher | Hunde gestattet

 

 

Showküche im Ochsen (Visualisierung – Änderungen vorbehalten)

Ansicht Restaurant im Ochsen (Visualisierung – Änderungen vorbehalten)

«Ochsen» – ab Februar 2022

Ein völlig neues Erlebnis erwartet die Gäste im avantgardistischen «Ochsen». Hier zelebrieren Rabe und sein Team die älteste Kochtechnik der Welt: das Feuer. Für die Einzigartigkeit dieser «Naturküche» mit ihrer exklusiven, kleinen Auswahl an raffinierten A-la-Carte-Gerichten und dem mehrgängigen Überraschungsmenü sorgen der unterschiedliche Gebrauch von Feuer, Rauch, Holzkohle und verschiedenen Holzarten wie Eiche, Erle, Birke, Walnuss oder Wachholder. Im Ochsen-Weinkeller schlummern derweil Spitzengewächse aus der Schweiz und Europa, die entdeckt werden wollen.

Der «Ochsen», so Küchenchef Sebastian Rabe, sei ein Ort, an dem «Nachhaltigkeit, Regionalität und Kreativität auf hohem Niveau zelebriert wird». Inspiriert von der Umgebung, beginnt für ihn der kreative Prozess dabei lange vor dem Kochen: bei der Zusammenarbeit mit Produzentinnen und Lieferanten aus der Region. So erhält jedes Gericht seine eigene Geschichte. Und das schmeckt man.

Geöffnet:  5 Tage pro Woche von 17 bis 23 Uhr
Nichtraucher | Hunde nicht gestattet

 

 

 

POP-UP by Caspar im Ochsen ab Mitte November 2021

Wer schon vor der offiziellen Eröffnung der beiden Restaurants mit ihren unterschiedlichen Konzepten Lust auf Köstlichkeiten aus der Caspar-Küche hat, muss sich nicht bis Ende Januar 2022 gedulden. Bereits ab November 2021 sorgen Sebastian Rabe und sein Team im «Pop-up by Caspar» im «Ochsen» für Gaumenfreuden – kreativ, herzlich, überraschend.

Geöffnet:  7 Tage pro Woche von 7 bis 23 Uhr
Nichtraucher | Hunde nicht gestattet