Restaurants Adler und Ochsen


  2
Die offene Gaststube im neuen Restaurant Ochsen
Einblick in die künftige Gaststube des Adler

Die offene Gaststube im neuen Restaurant Ochsen

Einblick in die künftige Gaststube des Adler


Zwei Restaurants mit ausgeprägtem individuellem Charakter

Die traditionsreichen Gasthäuser Ochsen und Adler warten nach ihrer Totalsanierung ebenfalls mit moderner Hotelinfrastruktur auf und ergänzen so das Zimmerangebot des «Caspar» auf ideale Weise. Vor allem aber sollen sie Restaurants mit ausgeprägtem individuellem Charakter bleiben. Mitverantwortlich für das Gastronomiekonzept ist Adrian Stalder, der unter anderem das Hotel Saratz in Pontresina zu einem der erfolgreichsten Viersternehotels der Schweiz gemacht hat und seit 25 Jahren als ausgewiesener Branchenspezialist gilt.

«Adler» und «Ochsen» erhalten zwei völlig unterschiedliche Konzepte, die ihrer Geschichte und Umgebung ebenso gerecht werden wie den Ansprüchen und Wünschen der Gäste. So wird der «Ochsen» neu zum Grillrestaurant mit Frontküche und Buchenholz-Grill, auf den nicht bloss auserlesenes Fleisch, sondern auch Fisch, Gemüse oder Pilze kommen soll. Exklusiv soll allerdings nur das kulinarische Angebot sein – die Preisspanne lässt es durchaus zu, dass sich auch junge Gäste oder solche mit einem etwas schmaleren Budget einen Besuch leisten können.

Zur Gaststube im klassischen Sinn soll derweil der «Adler» werden. Inspiriert von seiner Nähe zum Kloster, wird dort tendenziell Bodenständiges aufgetischt. Hier isst man an der grossen Tafel «unter Freunden». Lange Öffnungszeiten machen ihn zu jeder Tageszeit zum Treffpunkt. Der «Adler» werde der «place to be» sein in Muri, glaubt Adrian Stalder. Und dies nicht zuletzt wegen seiner Bar und der gemütlichen Lounge. Ausserdem befindet sich hier auch die Rezeption des Hotels. Für einen freundlichen Empfang ist also gesorgt.